• Narconon Deutschschweiz | Drogenprävention & Beratung | Altweg 1 | 5626 Hermetschwil       >

    © 2014 Narconon Deutschschweiz. Alle Rechte Vorbehalten. Gemeinnützige Institution. Narconon und das Narconon Logo sind geschützte Zeichen im Besitz der Vereinigung für besseres Leben und Ausbildung (A.B.L.E.) und wird mit dessen Genehmigung benutzt.  Wir danken der L. Ron Hubbard Library ausgewählte Zitate von L. Ron Hubbard verwenden zu dürfen.

    Narconon Deutschschweiz -
    Drogenprävention & Beratung

    Altweg 1

    5626 Hermetschwil

    info@narconon-dch.ch

    www.narconon-dch.ch

    Tel. 056 648 30 23

    Spendenkonto:Postkonto 87-28726-8

    Submitting Form...

    The server encountered an error.

    Form received.

Crystal Meth (Methamphetamin)

Meth = Abk. f. Methamphetamin

Szenenamen: Crystal, Crystal Speed, Glass, Ice, Meth, Pervitin, Piko, Pulver, Shabu, Vint, Yaba

 

Methamphetamin ist eine illegale Droge, in der selben Kategorie wie beispielsweise Kokain. Crystal Meth wird beispielsweise von allen Altersgruppen konsumiert, wenn auch hauptsächlich als "Club Drug" in der Club-Szene oder bei Rave-Partys. Crystal Meth ist eine gefährliche, hochpotente chemische Substanz und ein Gift, das zunächst stimuliert, aber dann den Körper systematisch zerstört. Es gibt einen ursächliche Zusammenhang zwischen der Einnahme dieser Droge und Gedächtnisverlust, Aggressivität und psychotischem Verhalten. Es können auch Herz- und Hirnschäden auftreten.

 

Crystal Meth ist extrem suchterzeugend. Es braucht die Ressourcen des Körpers auf und erzeugt somit eine vernichtende Abhängigkeit, die nur durch den weiteren Konsum der Droge gelindert werden kann. Nicht wenige Konsumenten berichten, dass sie gleich nach der allerersten Einnahme der Droge abhängig wurden. Es ist deshalb nicht überraschend, dass es sich hier um eine der schlimmsten Abhängigkeiten überhaupt handelt und man ihr kaum entkommen kann. Viele Meth-User sterben an den Folgen des Konsums.

 

Erscheinungsformen:

Methamphetamin wird gewöhnlich als kristallines, weisses, geruchloses und bitter schmeckendes Pulver verkauft. Das Pulver kann auch farbig sein, etwa braun, gelbgrau, orange oder rosa. Es wird geschnieft, geraucht oder gespritzt. Crystal Meth hat gewöhnlich die Form klarer, klobiger Kristalle (siehe Abb.) die an Eis erinnern. Es wird hauptsächlich geraucht.

 

 

Kurzfristige Effekte:

  • Appetitverlust
  • Schnellerer Herzschlag, hoher Blutdruck, erhöhte Körpertemperatur
  • Erweiterte Pupillen
  • Schlafstörungen
  • Übelkeit
  • Bizarres, fahriges, manchmal gewalttätiges Verhalten
  • Halluzinationen, Hyperaktivität, Reizbarkeit
  • Panik und Psychose
  • Exzessive Dosen können zu Krämpfen, Anfällen und zum Tod führen

Langfristige Auswirkungen

  • Irreversible Schädigungen der Blutgefässe in Herz und Gehirn; Bluthochdruck, der zu Herzinfarkten, zu Schlaganfällen und zum Tod führen kann
  • Schädigungen der Leber, der Nieren und der Lunge
  • Zerstörung der Nasenschleimhäute, wenn die Drogen geschnupft wird
  • Atemprobleme, wenn sie geraucht wird
  • Infektionskrankheiten und Abszesse, wenn sie gespritzt wird
  • Unterernährung, Gewichtsverlust
  • Schwerer Zahnverfall
  • Desorientiertheit, Apathie, verwirrte Erschöpfung
  • Starke mentale Abhängigkeit
  • Psychosen
  • Depressionen
  • Hirnschaden ähnlich der Alzheimer Krankheit; Schlaganfall und Epilepsie
  •  

Drogenprävention & Rehabilitation

Info-Hefte Bestellen

Gratis

Links | Sitemap | Impressum |