Zum Inhalt springen
Home » News » Mutter und Sohn bekommen ihr Leben zurück

Mutter und Sohn bekommen ihr Leben zurück

Mein Sohn lebt und es geht ihm gut, dank des Narconon-Programms.

Mein Sohn hatte zwei Jahre lang Drogen genommen, bevor ich es entdeckte. Er war ein Teenager und war viel mit Freunden ausgegangen. Also dauerte es eine Weile, bis ich es begriff. Das erste Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmte, war, dass er anfing unordentlich zu werden. Dann entdeckte ich, dass er in seinem Zimmer kiffte. Aber was ich nicht wusste war, dass er bereits LSD ausprobiert hatte und alle Arten von Drogen nahm, die er bei der Schule bekam. Er war mein Sohn und lebte in meinem Haus, doch es gab so viel, was ich nicht wusste über ihn.

Ich wusste, dass er high wurde, aber ich wusste nicht, wie schlimm es geworden war oder wie schlimm es werden würde. Als Heroin seinen Weg kreuzte, war alles aus. Heroin war die Droge, die mir meinen Sohn wegnahm.

Der Heroinkonsum führte zu einer massiven Veränderung bei meinem Sohn. Er sah erschöpft aus, schlief den ganzen Tag und verlor seinen Job. Ich fand seltsame Utensilien in seinem Badezimmer. Ich wusste, dass er nicht funktionierte, konnte aber das Problem nicht direkt anschauen. Ich wollte mich nicht mit der Realität des Heroinmissbrauchs auseinandersetzen.

Schließlich schrieb ich ihn in ein Wildnisprogramm ein. Es dauerte nicht lange, um zu erkennen, dass dies nicht funktionieren würde. Wir haben drei verschiedene Drogenrehabilitationsprogramme ausprobiert, aber er hat jedes verlassen, weil das heftige Verlangen zu schlimm war.

Mein Sohn fing an so schlecht auszusehen, dass ich dachte, er würde vor meinen Augen sterben. Er hatte abgenommen und hatte ständig Schmerzen. Er versuchte, alleine vom Heroin wegzukommen, schaffte es aber nicht. Es war schrecklich und ich wusste nicht, was ich tun sollte.

Mir ging es auch nicht gut. Ich machte mir ständig Sorgen, verlor den Schlaf und konnte Aufgaben in meinem eigenen Leben nicht erledigen.

Zum Glück haben wir Narconon gefunden. Ich entdeckte sofort, dass die Angestellten hilfsbereiter waren als an anderen Orten, zu denen die ich meinen Sohn gebracht hatte. Sie schienen zu verstehen, wie schlimm die Sucht meines Sohnes geworden war und sie wussten, was es brauchte, um damit umzugehen. Sie wussten, was ich durchgemacht hatte und schienen sich ehrlich um mich genauso zu kümmern wie um meinen Sohn. Ich hatte das Gefühl, ein ganzes Team an meiner Seite zu haben, und letztendlich war es das, was es brauchte, damit mein Sohn sauber werden konnte.

„Narconon-Mitarbeiter halfen mir, die Kraft zu finden, seinen Protest zu überwinden …“

Nach drei gescheiterten Versuchen war es nicht einfach, meinen Sohn dazu zu bringen, einer weiteren Reha zuzustimmen. Es gab viele Hochs und Tiefs, aber es gab immer einen Narconon-Mitarbeiter, mit dem ich mich beraten konnte. Eines Tages sah ich meinen Sohn an und wusste, dass ich ihn in die Reha bringen musste. Es ging um Leben oder Tod. An diesem Tag rief mich jemand von Narconon alle 15 Minuten an, bis wir es ins Auto geschafft hatten. Mein Sohn bekämpfte mich bei jedem Schritt des Weges, weil er den Entzug fürchtete. Narconon Mitarbeiter halfen mir, die Kraft zu finden, seinen Protest zu überwinden. Natürlich wollte er tief im Inneren leben. Aber er kämpfte mit seiner Sucht. Narconon Mitarbeiter hatten dafür gesorgt, dass wir gewannen.

Das Programm ist einzigartig und umfassend. Die New Life Detoxification (Entgiftung für ein neues Leben) befasst sich mit dem Verlangen nach Drogen, und die Kurse vermitteln Lebenskompetenzen und Ethik. Ich sah, wie sich mein Sohn während des gesamten Programms veränderte. Er nahm an Gewicht zu, er sah gut aus und seine Kommunikationsfähigkeiten verbesserten sich stark. Aber der bedeutendste Erfolg für mich war, dass er endlich die Verantwortung für seinen Zustand übernahm.

Nicht nur mein Sohn hat sein Leben, sondern auch ich habe mein Leben zurückbekommen. Ich würde Narconon jedem empfehlen ohne zu zögern.

%d Bloggern gefällt das: