• Narconon Deutschschweiz | Drogenprävention & Beratung | Altweg 1 | 5626 Hermetschwil       >

    © 2014 Narconon Deutschschweiz. Alle Rechte Vorbehalten. Gemeinnützige Institution. Narconon und das Narconon Logo sind geschützte Zeichen im Besitz der Vereinigung für besseres Leben und Ausbildung (A.B.L.E.) und wird mit dessen Genehmigung benutzt.  Wir danken der L. Ron Hubbard Library ausgewählte Zitate von L. Ron Hubbard verwenden zu dürfen.

    Narconon Deutschschweiz -
    Drogenprävention & Beratung

    Altweg 1

    5626 Hermetschwil

    info@narconon-dch.ch

    www.narconon-dch.ch

    Tel. 056 648 30 23

    Spendenkonto:Postkonto 87-28726-8

    Submitting Form...

    The server encountered an error.

    Form received.

Akkurate Drogen-Information
ist massgebend, um Drogenmissbrauch zu vermeiden

“Nur eine Tablette kann nicht schaden.”

Nachrichten berichteten jedoch von

gesunden Teenagern oder junge

Erwachsene, welche nach der Einnahme

von nur einer Tablette gestorben sind.

 

“Marihuana ist harmlos.”

Studien jedoch zeigen, dass die Einnahme

von Marihuana über eine längere Zeit, zu Gedächtnisverlust, Atemwegserkrankungen und Immunschwäche(n) führen kann.

 

Globale Fakten und Zahlen

Weltweit konsumieren etwa 210 Millionen Menschen illegale Drogen — das sind mehr als das 25-fache aller Einwohner der Schweiz.

 

Laut des Weltdrogenberichts der Vereinten Nationen sterben jedes Jahr fast 200.000 Menschen an den Folgen des Konsums illegaler Drogen.

 

Alle 12 Sekunden nimmt ein Schulkind zum ersten Mal eine illegale Droge.

 

Drogen dringen sogar in unsere Umwelt ein. Zum Beispiel ergab die Analyse des Wassers im italienischen Fluss Po, dass pro Tag die Rückstände von 4 Kilogramm Kokain flussabwärts getragen werden.

 

Kinder kommen in immer jüngeren Jahren mit gefährlichen - und oft tödlichen- Drogen in Berührung, oft schon auf dem Schulhof.

better to be drugfree

Drogenprävention & Rehabilitation

Info-Hefte Bestellen

Gratis