Mehr als nur Abschreckung

Narconon Drogenpräventionsvorträge mit authentischen
Berichten von Ex-Drögeler sind sehr abschreckend und
enthalten dazu auch noch ein Insider-Wissen, wie man
der Drogen-Hölle entkommen kann und wie sie es hätten
verhindern können, in die Drogen-Sucht rein zu fallen.

Ein Künstler erzählt, wie schädlich Drogen für ihn waren und was es braucht, um gar nie erst anzufangen ….

Aussagen von Schüler

Ich denke, dass der Vortrag mich begleiten wird und ich auf keinen Fall Drogen nehmen werde, weil der Vortrag mich gelehrt hat (keine Drogen zu nehmen). Ich hätte mir früher zugetraut Drogen zu nehmen, um meine Probleme zu «entschärfen oder einschlafen zu lassen», doch dabei habe ich gelernt, meine Probleme anders zu lösen.  Dies kann ich    immer gebrauchen, wenn ich in Versuchung komme Drogen zu nehmen, denn dann kann ich mich an diesen Vortrag erinnern und     meine Probleme anders lösen. M.P. (Alter) 14 15.01.2020

Dieser Vortrag war sehr spannend, das was über Drogen gesprochen wurde, was die    Drogen mit Menschen machen, dass man dann mehr Probleme hat. Am besten ist keine Drogen zu nehmen, dann hat man auch diese Probleme nicht. Ich habe aber auch gelernt, falls wir zu den Drogen kommen, was man für Hilfe holen muss. S. (Alter) 15   15.01.2020

Der Vortrag hat mir gefallen, weil es sehr spannend war was sie erlebt haben. Ich weiss jetzt wie schlimm es sein kann, Drogen zu nehmen. Wenn man Probleme hat, kann man mit den Informationen vom Vortrag viele Lösungen gebrauchen. Ich werde nie Drogen nehmen. E. (Alter 14)    15.01.2020